kunde
MERCEDES-AMG
projekt
AUSSTELLUNG MIT AUGMENTED REALITY

In einer Ausstellung auf dem Gelände des Daimler Werks Tuscaloosa (Alabama) hat Bruce B. einen Bereich für die Sportwagen- und Performance-Marke von Mercedes-Benz gestaltet – und dabei die Fahrzeugtechnik und die Rennsporthistorie multimedial erlebbar gemacht. Nähern sich die Besucher – ausgestattet mit iPads – den Ausstellungs-wänden sowie einem Motorenexponat, erwachen diese zum Leben: Mit Animationen wird eine zusätzliche, vertiefende Ebene (Augmented Reality) auf die gedruckten Motive beziehungsweise das Motorenexponat gelegt. So gibt beispielsweise die Abbildung eines der AMG Modelle den Blick auf den kompletten Antriebsstrang frei. Zusätzlich erscheinen an vielen Stellen Touch-Points im Display, hinter denen sich weitere Inhalte verbergen – in Form von Filmen, Fotostrecken oder Texten. Um wichtige fahrdynamische Gesetze experimentell begreifbar zu machen, wurden auch drei Exponate umgesetzt. Durch das moderne Ausstellungskonzept erschließt sich den Betrachtern die dynamische Welt von AMG hoch eindrucksvoll.